Stiftung

Neues Vermächtnis für die Celler Stadtkirchenstiftung

Aus einer Erbschaft ist der Celler StadtkirchenStiftung zu Anfang dieses Jahres erneut ein größeres Vermächtnis zugeflossen. Damit ist der Kapitalstock auf 970.000 Euro angewachsen und hat damit ein Volumen erreicht, das selbst bei dem z. Z. niedrigen Zinsniveau ansprechende Erträge für die Gemeindearbeit und für diakonische Aufgaben gewährleistet.

 Im Sommer 2017 wird die Stiftung ihr 10-jähriges Bestehen feiern können. Schön wäre es, wenn das Stiftungskapital bis dahin die Summe von 1 Million Euro als stabiles Fundament für eine nachhaltige Förderung diakonischer und kirchlicher Arbeit in unserer Gemeinde erreichen würde. 

Erneut Förderung der Celler StadtkirchenStiftung

Die 2007 gegründete Celler StadtkirchenStiftung wurde von der Hannoverschen Landeskirche erneut mit einer Bonifikation von 40.000 Euro gefördert. Der Scheck wurde dem Stiftungsvorstand am 4. November 2015 im Rahmen eines Kinoabends überreicht.

Die Landeskirche legt großen Wert darauf, dass Kirchengemeinden in die Lage gesetzt werden, künftig wesentliche Teile der Personal- und Sachkosten sowie der diakonischen Aufgaben aus eigenen Erträgen finanzieren zu können, da spätestens ab etwa 2020 - allein schon aufgrund der demografischen Entwicklung -  mit einem wesentlich geringeren Kirchensteueraufkommen gerechnet wird.

Als Anreiz, kirchliche Stiftungen auf diese Aufgaben vorzubereiten, hat die Landeskirche nun zum wiederholten Mal ein Programm zur Bonifizierung von Zustiftungen initiiert. Jeweils drei eingeworbene Euro wurden mit einem Euro bis zu maximal 40.000 Euro bezuschusst. Unserer Stiftung sind entsprechende Mittel aus vielen Einzelspenden und einem größeren Vermächtnis zugeflossen, so dass - wie auch bei früheren Aktionen - die Bonifikation in voller Höhe zugesagt werden konnte. Das Stiftungskapital hat sich damit bis Ende 2015 auf 785.000 Euro erhöht.

Die bisherigen Stiftungserträge in Höhe von 68.000 Euro wurden für diakonische und kirchliche Zwecke sowie zur vorgeschriebenen Stärkung der Rücklagen verwendet. Bis zum 10-jährigen Jubiläum der Stiftung im Sommer 2017 wird eine Kapitalbasis von 1 Mio Euro angestrebt, um die vielen Aufgaben der Gemeinde auch in Zukunft nachhaltig finanzieren zu können. 

 

 

Ihr Ansprechpartner